AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN | NEW RELEASES






bcp 035

Kadenzen Vol. 1
für Kontrabass solo | for double bass solo

Solostimme | Solopart
13,– €

Als Ergänzung zu den klassichen Kontrabasskonzerten von Giambattista Cimador (1761 – 1805), Giuseppe Antonio Capuzzi (1755 – 1818) und Václav Pichl (1741 – 1805) wurden hier neue Kadenzen veröffentlicht, die dem Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Konzerte angepasst sind. Insbesondere für Bassisten, die das erste Mal die sogenannten Studienkonzerte von Capuzzi (F-Dur und D-Dur) und Pichl spielen, sollten die Kadenzen sehr willkommen sein.

A new collection of technically adjusted cadenzas as an addition to the classical double bass concertos by Giambattista Cimador (1761 – 1805), Giuseppe Antonie Capuzzi (1755 – 1818) and Václav Pichl (1741 – 1805). The cadenzas especially accommodate with players aiming to perform the study pieces of Capuzzi (F Major and D Major) and Pichl for the first time.







bcp 037

Doppelmoppel
für Stimme und Kontrabass | for voice and double bass

Spielpartitur | Score
17,– €

„Der Herr von Doppelmoppel hat alle Dinge doppel“ ist eines von insgesamt sieben Gedichten des Allroundkünstlers Kurt Schwitters, die für diese Vertonung hergehalten haben. Die Texte sind immer überraschend, humoristisch oder experimentierfreudig – die Musik liefert dazu die passende Atmosphäre und schafft Raum für den Tiefsinn der Reime. Dieses unterhaltsame und erfrischende Stück passt in jedes Konzertprogramm mit Kontrabass.

“Doppelmoppel” is one of seven poems by the exceptional artist Kurt Schwitters, being set to music. The German lyrics always hold a sense of adventure and humour – a style that is being transferred to the musical atmosphere which adds to the deeper undertone of the verses. This piece is an audience winner and fits perfectly into every double bass recital. (Lyrics in German language.)







bcp 036

Open Doors
Leichte Duos für zwei Kontrabässe | Easy duets for two double basses

2 Spielpartituren | 2 Scores
15,– €

Mit den kleinen Duetten wurde ein Spielbuch aufgelegt, dass sich an Anfänger richtet. Der Spieler der zweiten Stimme kann alle Duos mit leeren Saiten bewältigen. Bass 1 spielt maximal bis zur 6. Lage. „Open Doors“ sind Spielstücke für Anfänger, um Freude am Zusammenspiel und Musizieren von der ersten Unterrichtsstunde an möglich zu machen. Hinter Titeln wie „Lonesome Valley“ „The Two Cousins“ oder „Captain’s Waltz“ stehen kleine Geschichten, die zur Entdeckungsreise für Spieler aller Altersklassen einladen.

This collection of easy duets makes playing the double bass accessible even to the very beginners: one part can be done on open strings only while the other part won’t go higher than the 6th position. Pieces like “Lonesome Valley”, “The Two Cousins” or “Captain’s Waltz” hold interesting storylines, and invite players at all ages to a musical investigation.







bcp 203

Transit
für Klarinette, Horn, Fagott, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass |
for clarinet, horn, bassoon, two violins, viola, violoncello and double bass

Partitur / 8 Einzelstimmen | Score / 8 Parts
39,– €

Das Oktett Transit kann als festliche Ouvertüre in einem Konzert in der Schubertoktett-Besetzung gespielt werden. Das einsätzige Werk hat ein schnelles und pulsierendes Grundtempo. Es folgen melodiöse und hymnische Passagen, in der sich alle Instrumente solistisch präsentieren dürfen. Das rund zehnminütige Werk bringt Abwechslung in jedes Kammerkonzert für Streicher und Bläser.

“Transit” was written for the same instruments as Schuberts famous octet and therefore is a cheerful and festive addition for mixed chamber programmes. It has a vibrant tempo and offers musical challenges to all musicians through melodious and anthem-like solo-parts. A bonus for every chamber music concert!







bcp 204

Blaues Herz
für Sopran, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass |
for sopran, two violins, ioloncello and double bass

Partitur / 5 Einzelstimmen | Score / 5 Parts
35,– €

Der Liederzyklus „Blaues Herz“ basiert auf Gedichten der Lyrikerin Gertrud Kolmar (1894–1943). Für den Zyklus wurden vier frühe Gedichte aus den 20er Jahren ausgewählt. In ihren Gedichten über Sehnsucht, Traum und Schönheit fasziniert der sinnliche und feinsinnige Tonfall ebenso wie ihr scheinbar unerschöpflicher imaginativer Reichtum. Die Schlichtheit und Leichtigkeit der Texte finden sich in einem zurückhaltenden Tonfall wieder.

“Blaues Herz” is based on poems by Gertrud Kolmar, one of Germany’s most meaningful female poets of the 20th century. This collection of songs consists of four of her early works, dealing with topics like aspiration and beauty. The easiness and simplicity of the lyrics are being depicted through and accompanied by a reluctant musical translation. (Lyrics in German language.)